"Litha" ist der angelsächsische Name für das Fest und den Monat der Sommersonnwende. Zeit des Lichts, der Feste und der Musik. "Litha" ist auch der Name einer der spannendsten neuen Bands der letzten Jahre!

Die Medien entdecken gerade das keltische Erbe Deutschlands für sich, und LITHA haben den Finger am Puls der Zeit!

Vier der gefragtesten Musiker aus Schottland, Irland und Deutschland (beteiligt bei: Old Blind Dogs, CARA, Kate Rusby Band, Craobh Rua) haben sich dem gemeinsamen musikalischen Erbe verschrieben und schlagen Brücken zwischen der halb in Vergessenheit geratenen deutschen Tradition und der quicklebendigen irisch-schottischen.

Zusammen erschaffen sie so einen einzigartigen Sound, der sich irisch-leichtfüßig auch an die schweren Themen der deutschen und schottischen Tradition heranwagt und dabei einen völlig neuen Zugang eröffnet. Die meisten Bands aus dem Genre haben eine klare Stärke: manche überzeugen instrumental, manche vor allem vokal.

"Litha" überzeugen auf der ganzen Linie, von feurigen Tunes mit treibenden Beats, über gefühlvolle Slow-Airs, bis hin zu vierstimmigen Gesangssätzen und gänsehautverdächtigen Lead-Vocals - es bleibt kein Wunsch offen und alles wird auf international höchstem Niveau dargeboten! Ganz ohne volkstümelnde Betulichkeit, ohne Whiskey-im-Glas preisende Trinkseligkeit gehen LITHA Schritt für Schritt in eine neue Richtung - mit Kurs auf die ‚Celtic Crossroads‘.


Details:

Wo Orangerie am Schloss Rheda

Wann Sonntag, 24. November 2013 19:00 Uhr

Eintritt Abendkasse Erwachsene 16 Euro, Kinder bis 16 Jahre 5 Euro

Eintritt Vorverkauf Erwachsene 14 Euro, Kinder bis 16 Jahre 4 Euro

VVK-Stellen Flora Westfalica, Rathausplatz 8-10; Buchhandlung Rulf, Marienstr. 16 Rheda-Wiedenbrück; Kreissparkasse St. Vit Kleestrasse 1 Rheda-Wiedenbrück; Buchhandlung LesART, Neuer Wall 1 Rheda-Wiedenbrück


KünstlerInformationen

Im Juni 2006 begegneten sich vier der bekanntesten und erfolgreichsten Folkmusiker Europas – Claire Mann und Aaron Jones aus Schottland, Jürgen Treyz und Gudrun Walther aus Deutschland – auf einem Musikfestival in Südengland. Aus spontanen Sessions entstand ein gemeinsames Projekt, genannt „2duos“, mit welchem die vier Musiker zwischen April 2008 und November 2011 in Deutschland, den USA, Großbritannien und den Niederlanden auf Tournee gingen. Die Debut-CD „Until the cows come home“ (2009) fand international großen Anklang und wurde in der Fachpresse mehrfach ausgezeichnet.

Im Juni 2011, fünf Jahre nach dem ersten Treffen, entschieden die Musiker von "2duos", dass es nun an der Zeit sei, dem Kind einen richtigen Namen zu geben und als feste Band ein neues Album ein zuspielen. Das war die Geburtsstunde von "Litha".

http://www.litha-music.com


Zur Übersicht