Zum dritten Mal in Folge möchten wir Sie zu unserem beliebten Festival "Musik Hautnah" in Rheda-Wiedenbrück einladen. "Roxanne de Bastion" ist gebürtige Berlinerin und komponiert seit dem fünfzehnten Lebensjahr ihre eigene Musik. Ihr Talent als Komponistin und Live-Musikerin wurde bereits früh vom Produktionsteam der Hansa Studios entdeckt, wo Roxanne als Teenager erste Demobänder aufnahm

"Wenn du die Gelegenheit hast, sie live zu erleben – TU ES UNBEDINGT!“, dies empfiehlt in England Hayley Edwards vom BBC – und fährt fort: „Ich war völlig überwältigt von Roxanne. Die Anmut, mit der sie auf der Bühne singt und ihre unglaublich gut aufgebauten Lieder spielt, erweckt höchstes Erstaunen. Ihre Stimme besitzt ein hochinteressantes Schwirren, von höchster Reinheit und einzigartig, wie geschaffen für flirrende Popsongs. Zwischen den Songs unterhält sie sich mit dem Publikum und bezaubert mit ihrem Charme jeden im Raum.“

Wer ist diese junge Frau, von der hier solche Wunderdinge erzählt werden? Roxanne de Bastion ist gebürtige Berlinerin und komponiert seit dem fünfzehnten Lebensjahr ihre eigene Musik. Ihr Talent als Komponistin und Live-Musikerin wurde bereits früh vom Produktionsteam der Hansa Studios entdeckt, wo Roxanne als Teenager erste Demobänder aufnahm. 2007 – mit noch nicht ganz zwanzig Jahren - zog Roxanne nach London, um ihre Musikkarriere weiter zu verfolgen. Seit dem sie mit ihrer Gitarre und einem Ticket in der Hand von zu Hause ausgezogen ist, tourt sie um die Welt. So brachte sie Ihre Musik von Berlin nach London und New York. Von ihren Fans hat Roxanne bereits den Titel „the hardest working woman in music” verliehen bekommen. Ihre selbstveröffentlichten Singles werden von der BBC auf lokalen und nationalen Radiosendern gespielt und kaum ein Tag vergeht ohne Interview oder positive Berichterstattung und Musikkritik. Ihre selbstproduzierten Musikvideos haben über 30,000 Zuschauer auf Youtube erreicht; ihre internationale Fangemeinschaft wächst täglich.

Nach einigen EPs hat Roxanne im Januar 2012 binnen sieben Tagen in Berlin ihr erstes Album “The Real Thing” aufgenommen - produziert von Gordon Raphael (The Strokes/Regina Spektor). Am 18. April 2013 ist das Werk offiziell im Handel erschienen. Sämtliche zehn Lieder sind Eigenkompositionen von Roxanne, die sie auch selbst arrangiert hat. So sollte sich Musik anhören: Handgemacht, zugänglich und ehrlich, losgelöst von allen unnötigen Effekten. Roxannes Kompositionen reichen vom intimen, beschwingten Anti-Folk bis hin zum rohen Blues Rock der Sechziger. Diese Elemente verbindet sie mit dem Charme ihrer unverkennbaren Stimme und aufrichtigen, witzigen und teils mutigen Texten zu wunderbaren Songs. Ihre Musik wird genauso von ihren Reisen beeinflusst, wie von ihren musikalischen Helden John Lennon, Ray Davies, Bob Dylan und Judee Sill.



Details

Wo Gastgeber Maria Cuypers, Capitelholz 16, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Wann am Freitag, 20.März 2015 um 20:00 Uhr

Eintritt 15 Euro


KünstlerInformationen

Roxanne de Bastion

Wer ist diese junge Frau, von der hier solche Wunderdinge erzählt werden? Roxanne de Bastion ist gebürtige Berlinerin und komponiert seit dem fünfzehnten Lebensjahr ihre eigene Musik. Ihr Talent als Komponistin und Live-Musikerin wurde bereits früh vom Produktionsteam der Hansa Studios entdeckt, wo Roxanne als Teenager erste Demobänder aufnahm.

www.roxannedebastion.com/


Zur Übersicht