NW am: Dienstag 17, Juli 2012

Mondscheinkino vor der Kirche

Rheda-Wiedenbrück (nw). Mit dem anrührenden schwedischen Kinofilm „Wie im Himmel“ stellt sich der neu gegründete Verein „vitART“ vor. Vor der barocken St. Viter Pfarrkirche wird der Film unter freiem Himmel auf einer riesigen Leinwand gezeigt. „Wir hoffen auf gutes Wetter und viele Menschen, die uns und unsere Beweggründe, einen Kulturver ein zu gründen, unterstützen“, sagt Andreas Post.

Er bildet zusammen mit Mar- tina Breimann-Schlo?mer und Waltraud Leskovsek das Vor- standsteam von „vitART“. Fer- ner geho?ren ihm Jens-Peter Stubbe, Thomas Post, Hans Schalu?ck und Dr. Burckhard Lo?- her, der als Kulturdirektor den Verein beratend unterstu?tzt und den Kinoabend organisiert, zum Vorstandsteam. Ziel des Vereins ist es, das kulturelle Leben rund um St. Vit zu beleben, junge Ku?nstler und Kulturschaffende zu fo?rdern und Beziehungen zu a?hnlichen Vereinen im In- und Ausland zu pflegen. Dabei soll es um Musikdarbietungen, Ausstel- lungen und Lesungen im weites- ten Sinn gehen.

„Wir mo?chten die Pfarrkir- che, die eine besondere Atmo- spha?re ausstrahlt, als Raum nut- zen, weil sie wunderbar geeignet ist, dort klassische, aber auch ru- Musikdarbietungen zu pra?sen- hige, weltliche Konzerte und tieren“, so das Vorstands-Trio.

Sollten Darbietungen nicht in das Gotteshaus passen, wird auf andere Veranstaltungsorte rund um St. Vit zuru?ckgegriffen. Die Organisatoren sind sich daru?ber im Klaren, dass es be- reits reichlich kulturelle Veran- staltungen in und um Rheda- Wiedenbru?ck gibt. „Doch wir mo?chten Nischen finden mit Veranstaltungen fu?r Menschen, die beispielsweise nicht unbe- dingt Liebhaber von klassischer Musik sind“, so Waltraud Les- kovsek. Es sei dem Verein wich- tig, dass die Besucher nach den Vorstellungen noch verweilen und anderen begegnen.

Ferner wirbt der Vorstand um Mitglieder, die „vitART“ als Fo?rderer unterstu?tzen. Mitglie- der erhalten auf alle Veranstal- tungen erma?ßigte Eintritts- preise. Fu?r Freitag, 9. Novem- ber, konnte der bekannte Gitar- rist Jens Kommnick verpflichtet werden und im Advent ist ein Abend mit Ma?rchen aus aller Welt, die von einer Ku?nstlerin frei erza?hlt werden, bei Kerzen- schein in der Pfarrkirche St. Vit geplant. „Damit zeigen wir be- reits ein großes Spektrum, das im na?chsten Jahr noch weiter ausgebaut wird“, erkla?rt Mar- tina Breimann-Schlo?mer, die als Musiklehrerin u?ber viel fachli- che Kompetenzen in Sachen Konzerte verfu?gt.

Diesen Artikel als PDF herunterladen

Zur Übersicht