Die Glocke am: Montag 18, Februar 2013

Kulturverein stellt sich mit Mondscheinkino vor

Rheda-Wiedenbrück (gl). Mit dem anrührenden schwedischen Kinofilm „Wie im Himmel“ stellt sich der neu gegründete Verein "vitART" am Freitag, 27. Juli, vor. Vor der barocken St. Viter Pfarrkirche wird der Film unter freiem Himmel auf einer Großleinwand gezeigt.

„Wir hoffen auf gutes Wetter und viele Menschen, die uns und unsere Beweggründe, einen Kulturverein zu gründen, unterstützen“, betont Andreas Post, der mit Martina Breimann-Schlömer und Waltraud Leskovsek das Vorstandsteam bildet. Zudem gehören Jens-Peter Stubbe, Thomas Post, Hans Schalück und Dr. Burckhard Löher zum Vorstandsteam. Ziel des Vereins ist es, das kulturelle Leben rund um St. Vit zu beleben, junge Künstler und Kulturschaffende zu fördern und Beziehungen zu ähnlichen Vereinen im In- und Ausland zu pflegen. Dabei soll es um kulturelle Veranstaltungen in Form von Musikdarbietungen, Ausstellungen und Lesungen gehen. „Wir möchten die Pfarrkirche, die eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt, als Raum nutzen, weil sie wunderbar geeignet ist, dort klassische, aber auch ruhige, weltliche Konzerte und Musik zu präsentieren“, erklärt der Vorstand. Sollten Darbietungen nicht in das Gotteshaus passen, wird auf andere Veranstaltungsorte rund um St. Vit zurückgegriffen.

Kulturelle Nischen finden

Die Organisatoren sind sich darüber im Klaren, dass es reichlich kulturelle Veranstaltungen gibt, doch „wir möchten Nischen finden, auch für Menschen, die nicht unbedingt zum Beispiel Liebhaber von klassischer Musik sind“, sagt Waltraud Leskovsek. Es sei ihnen wichtig, dass die Besucher nach den Vorstellungen noch verweilen und Menschen einander begegnen. Beim Mondscheinkinoabend wird sich der Verein erstmals vorstellen. Um 20 Uhr beginnt der Abend mit einem kleinen Vorprogramm. Bei Einbruch der Dunkelheit startet die Filmvorführung. Der Eintritt beträgt sechs Euro im Vorverkauf und sieben Euro an der Abendkasse. Dr. Burkhard Löher, der als erfahrener Kulturdirektor den Verein beratend unterstützt, organisiert den Kinoabend. Es gibt Getränke und Snacks. Darüber hinaus wirbt der Vorstand von „vitART“ um fördernde Vereinsmitglieder. Mitglieder erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Für Freitag, 9. November, wurde der Gitarrist Jens Kommnick aus dem norddeutschen Raum verpflichtet, und im Advent ist ein Abend mit Märchen aus aller Welt in der Pfarrkirche St. Vit geplant. „Damit zeigen wir bereits ein großes Spektrum, das im nächsten Jahr noch weiter ausgebaut wird“, erklärt Martina Breimann- Schlömer.

Org. Artikel lesen - http://www.die-glocke.de/

Zur Übersicht