Die Glocke am: Montag 03, August 2015

Festival-Premiereim Küstergarten ein voller Erfolg

Ein lauer Samstagabend, goldener Sonnenuntergang hinter der Bühne und übervoll der Küstergarten mit bestens gelaunten Besuchern. Hinzu kommt richtig guter Südstaaten-Blues mit dem Blues-Duo Michael van Merwyk und Larry Garner. So lässt sich der Sommer in St. Vit genießen.Freudestrahlend eilte Heinrich Splietker vom Vorstand des Vereins Vitart auf die Bühne. Die Gelegenheit war günstig. Wann je hatte er so viele Zuhörer vor sich gehabt?

Festival-Premiereim Küstergarten ein voller ErfolgRheda-Wiedenbrück (gl).

Mit mehr als 300 Besuchern war das Blues-Festival die bestbesuchte Veranstaltung seit der Vereinsgründung. Und ein ganz „neues Format, bei dem nicht alles perfekt“ sein könne. Er motivierte, Veranstaltungen zu besuchen und zu spenden, um das Ziel des neu gegründeten Vereins „Dorf aktiv“ zu erreichen – die Renovierung des Küsterhauses bis 2018. Ein lebendiges St. Vit solle es geben.

Gab es einen besseren Beweis dafür, als die vielen Besucher, die den vom Blues-Duo van Merwyk und Garner gekochten Louisiana-Eintopf genossen und den ersten Klängen von „Bad Temper Joe“ aus Bielefeld, dem jüngsten Singer-Songwriter des Abends gebannt lauschten? Lässig strich er über die Slide Guitar auf seinem Schoß. Ein sympathischer Typ mit sanfter Stimme und melancholischen Songs.

Zu den sogenannten Vorbands gehörten auch die waschechten Blues-Helden „Greyhound George“ (Gitarre, Vocals) und Andy Grünert (Harmonica, Vocals). Da wurde klar: Blues ist nicht out. Was hatten die für eine Dynamik drauf: Sie stampften mit den Füßen, die Harmonicas und die Gitarre klagten um die Wette. Ob gecoverte Bluessongs oder eigene Kompositionen, man sah die Baumwollfelder im Mississippidelta vor sich, wo die Musik ihren Ursprung hat. Diese Energie, dieser Sprachwitz – einfach klasse. Und während Grünert seine Harps wechselte und das „westfälische Publikum“ zum Mitklatschen animierte, beeindruckte „Greyhound George“ an der Gitarre mit einem Rhythmus.

Fantastisch war die Stimmung im Küstergarten. Konnte es da noch ein Highlight geben? Larry Garner sorgte dafür – einer der besten Blues-Songwriter und schlechthin der „Bluesman mit dem außergewöhnlichen Gitarrenspiel“, wie in der Presse über ihn steht. Zusammen mit Michael van Merwyk bildet er seit 15 Jahren bei unzähligen Konzerten ein eingespieltes Team. Unverkennbar emotional ist Merwyks Stil, einnehmend ist der „Bluespoet“ Garner. Und nun machten beide während ihrer Frankreichtournee Station in St. Vit.  Dr. Silvana Kreyer

Org. Artikel lesen - http://www.die-glocke.de/

Zur Übersicht